Die Theatertage fallen aus

Theatertage 2018 fallen aus

 

Nun ist das eingetroffen, was man in den eigenen Reihen befürchtet hatte, doch lange Zeit nicht für wahr haben wollte. Die traditionellen TSV-Theatertage, die im Spätherbst immer wieder die zum TH-terle umfunktionierte TSV-Turnhalle mit Besuchern füllen, müssen in diesem Jahr ausfallen. Dass ein von der seit mehr als drei Jahrzehnten agierenden Laienspielgruppe des TSV gebotenes besonderes Event heuer nicht realisiert werden kann, werden wohl viele unserer mittlerweile schon weit über 1000 Stammgäste sicherlich bedauern.

Grund des Ausfalls sind die aktuellen personellen Probleme. Während es bei den weiblichen Säukübel-Darstellern in der Tat gut aussieht, obwohl man auch hier über eine Verjüngung dankbar wäre, kommt man jedoch zur Zeit bei unseren männlichen Laienschauspielern lediglich auf drei Leute. Trotz zahlreicher Aufrufe, das Ensemble vor allem in diesem Bereich verstärken zu müssen, gab es keine Resonanz. Vonnöten ist gleichfalls eine Verjüngung des Ensembles, wenn man bedenkt, dass das Durchschnittsalter des „Fähnleins der drei Aufrechten“ immerhin 64 Jahre beträgt und unser Allroundman und Bühnenbildner Hans Reuter letztes Jahr seinen 70. Geburtstag feierte. Junges Blut ist also gefragt, sowohl für das Ensemble als auch für die Nachfolge unseres Bühnenbildners. Und zu guter Letzt wäre auch der Posten des Regisseurs dringend neu zu besetzen.

Für den Gesamtverein wäre es wohl ein herber Verlust, wenn seine Theatergruppe mangels aktiver Mitspieler für immer aus dem Abteilungsreigen ausscheiden würde, ist sie doch die einzige nichtsportliche Sparte, die aber auf der kulturellen Schiene mit schwäbischen Bühnenstücken alljährlich viele Zuschauer sowohl aus unserer Großgemeinde als auch aus unseren Nachbarkommunen erfreut. Um dies weiterhin zu ermöglichen und den Spielbetrieb aufrechterhalten zu können, sollten wir zunächst für die kommende Spielsaison (2019) mindestens zwei weitere männliche Mitspieler (möglichst zwischen 18 und 45 Jahren) gewinnen.

Voraussetzungen für Bereitwillige sind:

  • Lust am Theaterspielen
  • freie Zeit für Proben und Aufführungen (die Proben beginnen Anfang September, die Aufführungen sind an 5 Wochenenden zwischen Anfang November und Anfang Dezember)

Geboten wird:

  • Mitgliedschaft in einer tollen Truppe mit großem Zusammenhalt, die auch außerhalb der Spielzeiten bei Ausflügen, Grillfesten, Wanderungen und regelmäßigem Stammtisch dem Gemeinschaftssinn Rechnung trägt.

Also, traut euch! Ein Versuch ist es wert.

Kontakt:

Wolfgang Hammer, Tel. 701600

Günther Hörl, Tel. 701548

Peter Rieger, Tel. 701515

 

Hans Reuter, altgedienter Bühnenbildner und Laienspieler

 

Das „Fähnlein der drei Aufrechten“ v. lks. Michael Eberle, Peter   Rieger, Günther Hörl

Spende an Fußballjugend

Spende an Fußballjugend

Der Jugend gehört die Zukunft, und deshalb wird auch die Jugendarbeit beim TSV schon seit vielen Jahren großgeschrieben. Besonders aufwändig ist diese Arbeit in der Sparte Fußball, denn während des Trainings-und Spielbetriebs sind hier derzeit für 10 Jugendmannschaften mit insgesamt 176 Jugendlichen 26 Trainer und Betreuer tätig. Neben einer sehr zeitintensiven Aufgabe für den in einer Spielgemeinschaft mit der Spygg Heinriet tätigen Betreuerstab bedeutet dies auch finanzielle Belastungen für die Abteilungskasse, und so ist man natürlich dankbar, wenn hin und wieder eine milde Gabe von außen das Budget aufbessert. Und diesmal kam der Geldsegen von der TSV- Abteilung Theater, denn sehr spendabel zeigten sich im letzten Spätherbst die Besucher bei der Seniorenvorstellung unseres schwäbischen Dreiakters „Ohne Nebawirkonga“. Beachtliche 610.- € brachte das Zählergebnis, nachdem unsere Säukübel-Sau geleert war. Für diesen Betrag bedanken wir uns nochmals ganz herzlich bei unserer Seniorenschar, die an diesem Sonntagnachmittag die TSV-Halle aufgesucht hatte.
Freudestrahlend nahmen am vergangenen Freitag bei ihrer Weihnachtsfeier in Heinriet Fußball-Jugendleiter Markus Illig und dessen beide Stellvertreter Rüdiger Müller und Michael Offergeld das stattliche Geldgeschenk von der Säukübelbühne entgegen. Im Beisein des Abteilungsleiters Fußball Thomas Diemer versicherte das Jugendfußball-Dreigestirn, die großzügige Spende zweckgebunden zu verwenden, und der Geldsegen käme auch gerade zur richtigen Zeit, um die Ausstattung der Mannschaften für das Hallentraining zu verbessern. ham.

 

Stammtisch

Unser Säukübel-Stammtisch findet immer am ersten Freitag des Monat's im Sportheim des TSV Untergruppenbach bei Georg statt:

Wer Lust hat zu kommen ist gerne eingeladen!

Verstärkung gesucht

Unser Ensemble braucht Verstärkung.

  • Interessierte beiderlei Geschlechts willkommen; Alter von 18 bis 45.
  • Theater- bzw. Bühnenerfahrung nicht unbedingt vonnöten.
  • Erforderlich: viel Zeit für die Probenarbeit zwischen Sommer- u. Herbstferien.
  • Weitere Mitwirkungsmöglichkeiten: Bühnenbau, Technik, Maske, Werbung u. Internet.
  • Wir bieten: eine nette, aufgeschlossene Truppe, tolle Gemeinschaft, viel Spaß und „die Bretter, die die Welt bedeuten“.

Solltest du Lust haben bei uns mitzuwirken, melde dich doch einfach mal ganz unverbindlich bei uns:

Wolfgang Hammer: 07131/701600   oder

Günther Hörl: 07131/701548